Home

Auf ein Wort

„Frühmorgens, da die Sonn‘ aufgeht …“ – so beginnt ein altes Osterlied.
Morgenstund hat Gold im Mund! So ein Sprichwort – gern eingesetzt, um sogenannte Morgenmuffel zu aktivieren (oder zu ärgern …).
Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung – der Titel eines bekannten Romans des englischen Autors Eric Malpass aus den 60er Jahren.

Der Morgen – Inbegriff für einen neuen Anfang. Wie dunkel, schlaflos, tränenreich auch immer die Nacht war – sie ist nun vorbei. Ein neuer Morgen ist aufgezogen.
Unaufhaltsam wird es heller und heller. Ein neuer Tag, neue Möglichkeiten, eine neue Sicht der Dinge.

Es ist wohl kein Zufall, dass die Bibel erzählt, die beiden Frauen hätten sich ganz früh am Morgen auf den Weg zum Grab gemacht, um dem toten Jesus nahe zu sein – „die Sonne ging gerade auf“ (Markus-Evangelium 16,2).Trotz aller Sorgen, trotz allem Schrecken und aller Fragen angesichts der jüngsten schrecklichen Ereignisse werden sie ein paar Stunden geschlafen haben.
Zumindest etwas neue Kraft werden sie verspüren, immerhin so viel, dass sie nicht resignieren und den Weg zum Grab antreten. Und dann – wir wissen, wie es weiterging: das leere Grab, der Engel, die Botschaft von der Auferstehung ihres Herrn. Neue Hoffnung, neuer Mut, neues Leben. Der Morgen ist auch in ihnen selbst angebrochen.

Viele neue Morgen und eine fröhliche und gesegnete Osterzeit wünscht Ihnen

Ihr Pastor Marcus Berndt

 


So erreichen Sie uns direkt


Pastorin Almut Berndt
Telefon: 04743 911322
E-Mail: almut.berndt@evlka.de

Pastor Marcus Berndt
Telefon: 04743 911322
E-Mail: marcus.berndt@evlka.de

Pfarrsekretärin Petra Böger
Telefon: 04743 912331
Di. und Fr.: 10 – 12 Uhr; Mi.: 16 – 18 Uhr
E-Mail: kg.langen@evlka.de


Kommentare sind geschlossen.